SPD Isarvorstadt

...bei der SPD Isarvorstadt. Schön, dass Sie bei uns hereinschauen! Wir sind der Münchner SPD-Ortsverein für das Gärtnerplatz-, das Glockenbach- und das Dreimühlenviertel. Alle drei liegen in unmittelbarer Nachbarschaft zur Isar, die samt ihrem Hochwasserbett ebenfalls zu unserem Stadtbezirk zählt.

Auf dieser homepage möchten wir Sie über unsere Veranstaltungen und Aktivitäten informieren und Ihnen auch Gelegenheit zum Einmischen bieten. Gerne können Sie uns Ihre Meinung, Ideen und Anliegen per email kundtun. Zudem finden Sie hier Informationen zur SPD München und zur BayernSPD, zu unserer Arbeiten und Veranstaltungen vor Ort.

mehr…

Thomas-Wimmer-Medaille für Walter Klupsch, 6.1. 2017

19. Februar 2017

Unser Ortsvereinsmitglied Walter Klupsch wurde die Thomas-Wimmer-Medaille verliehen. Seit vielen Jahren engagiert sich unser Walter in unserer Partei. Solidarität ist für ihn keine Theorie, er lebt sie. Infostand, Viertelgeschichte, Plakatieren - Solidarität ist für ihn keine Theorie, er lebt sie.Ob als Betriebsrat und Mitglied bei der Gewerkschaft, als Jugendschöffe, bei den Naturfreunden oder seit 2012 als Mieterbeirat in Zusammenarbeit mit dem Bezirksausschuss. - Danke Walter!

Die Thomas-Wimmer-Medaille wurde als höchste Auszeichnung der Münchner SPD im April 1986 vom Unterbezirksvorstand eingeführt. „Die Medaille wird verliehen für besondere Verdienste für die Münchner SPD. Besonders langjährige ehrenamtliche Arbeit in Ortsvereinen, Kreisvorstand, Arbeitsgemeinschaft, Unterbezirk oder in anderen Gremien und Organisationen soll geehrt werden.“

Die Medaille wurde nach Thomas Wimmer benannt. „Damit soll an das weithin unbekannte Wirken Wimmers außerhalb der Kommunalpolitik erinnert werden: im Münchner Arbeiterrat nach 1918, als Münchner SPD-Vorsitzender von 1920 bis 1933 und als Verfolgter des Nazi-Regimes sowie als Landtagsabgeordneter“.

Sie wird alljährlich im Rahmen des traditionellen Dreikönigstreffens der SPD im Hofbräukeller verliehen - 2017 an 25 Mitglieder für ihr herausragendes Engagement innerhalb und außerhalb der Sozialdemokratie.

mehr…

München kümmert sich um die Sicherheit in der Stadt – die CSU nur um ihren Wahlkampf

von SPD-Unterbezirk München-Stadt
27. Januar 2017 | Innenpolitik / Sicherheit

Claudia Tausend

München als eine der sichersten Großstädte überhaupt braucht von der CSU, die erst seit 2014 Mitverantwortung im Rathaus trägt, keinerlei Belehrungen. Die Sicherheitslage in unserer Stadt ist nicht wegen, sondern trotz der CSU gut. Wir setzen statt populistischer Schnellschüsse auf überlegtes und ausgewogenes Handeln, immer in enger Abstimmung mit der Polizei und dem Kreisverwaltungsreferat. Der Stadtrat hat längst viele konkrete Maßnahmen beschlossen, deren Wiederholung keinerlei Neuigkeit darstellt. Wenn die Münchner CSU die Landeshauptstadt mit Israel vergleicht, missachtet sie nicht nur die schwierige Situation des Staates Israel und seiner Bürger, sondern schürt ohne jeden objektiven Grund aus rein parteipolitischem Interesse Ängste und Sorgen. Das objektive und subjektive Sicherheitsgefühl der Menschen in unserer Stadt sollte niemals zu Wahlkampfzwecken missbraucht werden.

Die Münchner SPD-Vorsitzende Claudia Tausend zur heutigen Pressekonferenz der CSU-Stadtratsfraktion: „Das war eine reine Wahlkampfveranstaltung. Hier lassen sich der CSU-Bürgermeister und die gesamte CSU-Fraktion vor den Wahlkampfkarren des Bundestagskandidaten Kuffer spannen. Mit sachgerechter Politik hat diese durchsichtige Aktionen nicht das geringste zu tun."

Partei-Vize Florian von Brunn ergänzt: „Natürlich ist Sicherheit ein Thema der Politik. Aber Dramatisierungen wie bei der CSU helfen überhaupt nicht weiter und verunsichern ohne jeden konkreten Grund nur die Bevölkerung. Mit keiner Silbe erwähnt die CSU die schwierige Aufgabe der Polizei mit unbesetzten Stellen und Tausenden Überstunden, für die der bayerische Innenminister und Parteifreund Kuffers verantwortlich ist. Hier Abhilfe zu schaffen wäre ein echter Beitrag zur Sicherheit."

mehr…

Thomas-Wimmer-Medaille 2017 verliehen

von SPD-Unterbezirk München-Stadt
07. Januar 2017

Thomas-Wimmer-Medaille

Die Thomas-Wimmer-Medaille wurde als höchste Auszeichnung der Münchner SPD im April 1986 vom Unterbezirksvorstand eingeführt. „Die Medaille wird verliehen für besondere Verdienste für die Münchner SPD. Besonders langjährige ehrenamtliche Arbeit in Ortsvereinen, Kreisvorstand, Arbeitsgemeinschaft, Unterbezirk oder in anderen Gremien und Organisationen soll geehrt werden.“

Die Medaille wurde nach Thomas Wimmer benannt. „Damit soll an das weithin unbekannte Wirken Wimmers außerhalb der Kommunalpolitik erinnert werden: im Münchner Arbeiterrat nach 1918, als Münchner SPD-Vorsitzender von 1920 bis 1933 und als Verfolgter des Nazi-Regimes sowie als Landtagsabgeordneter“.

Sie wird alljährlich im Rahmen des traditionellen Dreikönigstreffens der SPD im Hofbräukeller verliehen - 2017 an 25 Mitglieder für ihr herausragendes Engagement innerhalb und außerhalb der Sozialdemokratie.

Gruppenbild 06012017

Die Preisträgerinnen und Preisträger 2017 in alphabetischer Reihenfolge:

mehr…

Mehr Meldungen

BayernSPD bei YouTube

Alle Videos

BayernSPD bei Flickr

  • 21.02.2017, 19:00 Uhr
    Bezirksausschuss (BA 2) | mehr…
  • 22.02.2017, 17:30 Uhr
    Filmreihe KulturForum | mehr…
  • 22.02.2017, 19:00 Uhr
    WirtschaftsForum | mehr…

Alle Termine

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.467.597.921 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren